Willkommen bei uns!

In der Kirchengemeinde St. Martin in Hannover-Linden wird seit vielen Jahren vielfältig Kirchenmusik auf gutem Niveau gepflegt. Damit dies in Gottesdiensten und bei Konzerten trotz knapper werdender Mittel so bleiben kann, hat sich im Jahr 2005 der Förderverein Kirchenmusik St. Martin Hannover-Linden e.V. gegründet.

Wir laden Sie ein, sich hier einen Eindruck über das kirchenmusikalische Leben, die Kirchenmusikgruppen und den Förderverein Kirchenmusik zu verschaffen – vielleicht werden wir Sie dann bald als ZuhörerIn in Gottesdienst und Konzert, als SängerIn oder BläserIn und/oder als Fördermitglied bei uns willkommen heißen! Es ist uns eine Freude.

Scillablütenfest 2017: St. Martin bietet Turmbesteigung und Kirchenführung

Auch 2017 beteiligt sich die Gemeinde St. Martin am »Blauen Wunder« bzw. dem Scillablütenfest rund um den Lindener Berg und Lindener Marktplatz, in diesem Jahr am 2. April 2017, wenn die Scilla (der Sibirische Blaustern) blüht. Auch das Stadtteilfest »Blaues Wunder« mit verkaufsoffenem Sonntag und vielen Aktionen der Geschäfte rund um den Lindener Marktplatz und Limmerstraße findet am 2. April 2017 von 13 bis 20 Uhr statt.

Nutzen Sie die Möglichkeit, den Turm von St. Martin zu besteigen (auf eigene Gefahr), einen Blick in die Kirche zu werfen oder sich den Oesterlen-Bau im Rahmen einer qualifizierten Führung zeigen zu lassen. Vom Kirchturm aus hat man bei gutem Wetter einen schönen Blick auf Linden. Der Förderverein wird mit einem kleinen Infostand über seine Arbeit informieren.

14:00−17:00 Uhr: Kirche und Kirchturm sind geöffnet. Es gibt Kaffee und Kuchen.
15:30 Uhr: Kirchenführung

Mehr zum Scillablütenfest:
http://www.hannover.de/Kultur-Freizeit/Freizeit-Sport/Echt-hann%C3%B6versch/Hannover-zu-allen-Jahreszeiten/Zehn-Dinge,-die-man-im-Fr%C3%BChling/Das-blaue-Wunder-erleben
http://www.hannover.de/Veranstaltungskalender/Feste-Festivals/Das-blaue-Wunder-in-Linden

Bericht: Konzert »Flöten Liv(f)e« am 04.03.2017

Rund 100 ZuschauerInnen waren am 4. März zum Jahreskonzert der Flötenensembles von St. Martin gekommen. Unter dem Motto »Flöten Liv(f)e« spielten die beiden Ensembles aus St. Martin (Blockflöten und Querflöten) gemeinsam mit Lena Schäfer am Saxophon und dem »Bremer Blockflötenensemble«. Das Programm bot eine abwechslungsreiche musikalische Mischung von Alten Meistern über Barock und Romantik bis in die Moderne in verschiedenen Besetzungen. Gleich im ersten Stück wurden Flöten aller Größen musikalisch vorgestellt, von den ganz großen Sub-Bassflöten bis hin zu den kleinen und winzigen: Piccolo und Garklein. Es folgten einige besinnliche, fast meditative Stücke älterer Meister (da Viadana, Pierre de la Rue, Christóbal de Morales), bei denen z. T. zwei Orchester als Doppelchor agierten, z. T. Saxophon und Flötenorchester gemeinsam musizierten, und auch moderne Kompositionen für Flötenensembles, z. B. „Die Sonne“ von Caldini. Romantisch waren Bearbeitungen der „Moldau“ und des „Abendsegens“ von Humperdinck; einen humorvollen Beitrag zeigte „Stampede of Rabbits“, eine lautmalerische Umsetzung der durcheinanderhoppelnden Kaninchen. Brasilianisch schwungvoll war eine Bearbeitung aus „Orfeu Negro“, und einige Filmmusik-Arrangements hatten sich besonders die jüngeren Flötenspielerinnen gewünscht.

Die gemeinsame Leitung hatten Stephan Schrader aus Bremen und Kirchenkreiskantorin Annette Samse, die auch kenntnisreich und lebhaft durch das Programm führten. Die ZuschauerInnen dankten mit reichlich Applaus und erklatschten sich eine Zugabe.

Konzert Flöten Liv(f)e am 4. März

Weiterlesen

Infos zu Konzerten per Mail erhalten

Liebe Gäste und Interessenten der Kirchenmusik in St. Martin,

möchten Sie über unsere Konzerte in St. Martin regelmäßig Infos per Mail erhalten? Dann nutzen Sie doch unseren Rundbrief und lassen Sie sich in unseren E-Mail-Verteiler eintragen. Das geht ganz einfach: Bitte eine Mail an meckilee(at)hotmail.com senden, und dann erhalten Sie unsere Rundbriefe per Mail.

Wir wünschen weiterhin viel Freude bei unseren Konzerten und Veranstaltungen!

Redaktion des Fördervereins Kirchenmusik in St. Martin

Gottesdienste »Orgel PLUS« 2017

2017 wird die Reihe der Musikalischen Gottesdienste »Orgel PLUS« in St. Martin fortgesetzt. Dazu möchten wir Sie erneut herzlich einladen.

Musik, Literatur und Kunst sind die Würze in unserem Alltag. Die Gottesdienstreihe »Orgel PLUS« soll einen Bogen spannen von reiner Orgelmusik bis hin zu verschiedenen Kombinationen von Orgel, Sprache, Gesang, Instrumenten und vielem mehr. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Orgelmusik und ihren Variations- und Kombinationsmöglichkeiten begeistern. Sie werden erstaunt sein, wir unterschiedlich das Instrument Orgel allein und in Begleitung klingen kann.

Es sind vier »Orgel PLUS«-Termine geplant, immer im Gottesdienst am Sonntag um 11 Uhr:

  • 22.01.2017, mit Posaunenchor St. Martin,
    Winterkirche (im Gemeindehaus);
  • 19.02.2017, mit Kantorei St. Martin: Musik zur Jahreslosung,
    Winterkirche (im Gemeindehaus);
  • 26.03.2017, mit dem Querflötenensemble St. Martin,
    St. Martinskirche;
  • 22.10.2017, »Neun Deutsche Arien« von G. F. Händel,
    mit Christiane Kufner, Gesang, und Marianne Schön, Querflöte,
    St. Martinskirche.

Jahresprogramm 2017 erschienen

fvkm_programm2017_titel

Titel (Flyer: Alexander Paul)

Mittlerweile schon eine gute Tradition: Auch für 2017 hat der Förderverein wie zuvor ein gedrucktes Jahresprogramm »Musik in St. Martin« herausgeben. Darin finden Sie alle bis Drucklegung bekannten musikalischen Termine: Auftrittstermine und Konzerte der Musikgruppen aus St. Martin und die weiteren musikalischen Veranstaltungen des Fördervereins.

Vom Neujahrskonzert mit dem »Hauptstadtblech« über den Musical-Gottesdienst »Wassermusik« und das Orgelkonzert »Ganz großes Kino« bis zum »Festgottesdienst unter’m Weihnachtsbaum«: Es ist bestimmt für viele musikalisch Interessierte etwas dabei. Nicht zuletzt kommen auch die Themen Reformation und Luther nicht zu kurz.

Der vom Förderverein finanzierte Programmflyer liegt wie gewohnt in der Kirche, im Gemeindebüro und im Gemeindehaus aus. Sie können sich das Jahresprogramm 2017 Musik in St. Martin auch als PDF-Datei herunterladen.

Hier finden Sie noch einmal das Jahresprogramm 2016 zum Herunterladen.